Red Brother

Neue Reality-Soap

Monday, October 09, 2006

Red Brother

11. Juli 2012 - Berlin, Rom, Madrid, Tokio, New York, Buenos Aires, Bagdad, Moskau

In wenigen Tagen startet das Casting für die neue Reality-Soap, die live über GoogleTV weltweit übertragen wird. Berichten der Pressesprecher zu folge wird über den Standort und die Hintergründe der TV-Show nichts offizielles bis zum Start bekanntgegeben. Es scheint sich um ein innovatives, völlig neues und in dieser Form noch nie dagewesenes Projekt zu handeln. Teilnehmer aus aller Welt haben die Möglichkeit sich bei dem "RED BROTHER"- Casting anzumelden. Gerüchten zu folge sind Nasa und Esa in das Projekt verwickelt.

12. Juli 2012 - Berlin

Der erste Kandidat für die Milliarden-Show "Red Brother" steht fest.

Name: Joachim Herz
Geschlecht: männlich
Beruf: Arzt
Geburtstag: 27/08/78
Sternzeichen: Jungfrau
Bisheriger Wohnoert: Berlin

Profil:
Joachim Herz ist der erste feststehende Kandidat für das Mega-Projekt "RED BROTHER". Aus wohlhabender Arzt-Familie stammend rutschte Joachim mit 16 in die Drogenszene und wurde heroinabhängig. Ein Jahr später kämpfte er sich durch eine harte Entzugszeit und begann sein Medizinstudium. Ungeheuerlich schnell schloß er es nach 4 Jahren ab und stieg in die Nano-Forschung ein. Er befindet sich aktuell in einer Beziehung mit seiner Jugendliebe Vera. Auf die Frage, was ihn denn nun bei "RED BROTHER" erwarte, antwortete er der Presse:
"Ich selber habe keine Ahnung, um was für ein Projekt es sich bei dieser neuen, unglaublich kostenaufwendigen Reality-Show handelt. Ich musste einen Blanko-Vertrag unterschreiben, dass ich mich dazu bereit erkläre, bei Beginn der Show an jeden beliebiegen Ort versetzt zu werden."

- Wie lief das casting ab? -

"Dazu bin ich verpflichtet absolutes Stillschweigen zu bewahren."

- Herr Herz, wieviele Casting-Teilnehmer gab es und woher kamen sie? -

(Kurze Pause)
"Es waren vielleicht mehrere Hundert, aber so genau kann ich das nicht sagen. Es waren Kandidaten da aus aller Herren Länder. Mir scheint, dass sich da was zusammenbraut, etwas, was die Welt in ihren Grundfesten erschüttern könnte. "RED BROTHER" scheint mir nicht wie irgendein beliebiges TV-Projekt, sondern vielmehr wie eine Art Revolution."

- Wie meinen Sie das, Herr Herz? -

"Das einzige, was ich Ihnen mitteilen kann und vor allem darf, ist, dass der Gewinner der Show 100.000.000 US-Dollar bekommt. Steuerfrei."

- 100 Millionen? Sie scherzen?! -

(ernster Gesichtsausdruck)

"Nein. Keinesfalls. Es ist mein absoluter Ernst."

- Herr Herz, ist das Geld für Sie der Ansporn gewesen, an einem TV-Projekt teilzunehmen, bei dem sie noch nicht mal die leiseste Ahnung haben, wo, wie und unter welchen Bedingungen es stattfindet? -

(lächelnd)
"Nein. Ich habe mich beworben, weil ich der festen Überzeugung bin, dass dieses Projekt die Welt schlagartig verändern wird. Es ist das erste Mal, dass jede Person auf der Welt über GoogleTV die Show mitverfolgen kann. Man rechnet mit täglichen Einschaltquoten von über 2 Milliarden Menschen."

(ernst werdend)
"Aber ich habe ein mulmiges Gefühl. Und ein bisschen Angst."

-Vielen Dank, Herr Herz